Detox Fußbad

Fußbäder sind nicht nur ein wichtiger Teil der Fußpflege, sondern sie wirken gleichzeitig entspannend und bringen sogar aus medizinischer Sicht eine positive Wirkung mit. Besonders das Detox Fußbad konnte in den letzten Jahren zeigen, wie sich Fußbäder auf unser gesamtes Immun- und Gesundheitssystem im Körper auswirken. Was genau ein Detox Fußbad ist, was es bewirkt und wie es funktioniert, erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Detox Kuren und Detox Fußbäder

Detox FußbadDie meisten Menschen, die ein Detox Programm durchführen, um damit ihren Körper schonend zu entgiften und zu entschlacken, legen großen Wert auf eine gesunde Ernährung: Mit ballaststoffhaltiger Nahrung und viel Flüssigkeit werden die im Körper befindlichen Schadstoffe gebunden, damit sie anschließend ausgeschieden werden können. Eine solche Detox-Kur wird in der Regel noch mit ausreichend Bewegung komplettiert. Wenn Sie jedoch mehr tun möchten, als nur auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten, können Sie auch noch zu anderen Mitteln greifen. Besonders die Füße stehen dabei im Mittelpunkt – Detox Fußbäder helfen dabei, den Körper wirksam zu entgiften.

Ein Detox Fußbad wird auch als Elektrolyse Fußbad bezeichnet. Es handelt sich dabei um Geräte, die das Wasser elektrisch aufladen, sodass es wohltuend auf den gesamten Körper wirken kann. Durch den Strom wird im Fußbad eine Wanderung von Ionen (geladenen Teilchen) bewirkt. Wenn Sie nun Ihre Füße in das Wasser stellen, beginnen die in den Körperzellen befindlichen Ionen ebenfalls mit ihrer Wanderung.

Der genaue Wirkungsmechanismus von Detox-Füßbädern konnte bisher noch nicht vollständig geklärt werden. Es ist allerdings denkbar, dass durch die Ionen-Wanderung auch Metalle innerhalb des Gewebes mobilisiert werden, damit auch diese für die Entgiftung zugänglich sind. Nachgewiesen werden konnte bisher jedoch, dass es bis zu 24 Stunden nach einem Detox Fußbad zu einer erhöhten Metall-Ausscheidung im Urin kommt.

Wichtig: Bei Detox Fußbäder auch essenzielle Metalle wie Natrium, Calcium, Magnesium, Kalium, Zink, Eisen und noch viele andere vermehrt ausgeschieden. Es ist daher besonders wichtig, dass Sie während des gesamten Anwendungszeitraums dafür sorgen, dass Ihr Körper ausreichend mit Spurenelementen und Mineralstoffen versorgt ist.

Wie funktioniert ein Detox Fußbad?

Bei einem Detox Fußbad sind zwei Elektroden in einem Käfig aus Plastik untergebracht. Ist die Wanne gefüllt, sorgen diese Elektroden dafür, dass die Ionen im Wasser negativ aufgeladen werden. Das Wasser wird dafür mit etwas Salz angereichert, was im Grunde zwei Wirkungen mit sich bringt: Hierdurch wird die Leitfähigkeit des Wassers verbessert, sodass sie besser auf den Körper einwirken können, und der ph-Wert des Bades erhöht sich, wodurch das Fußbad zusätzlich entsäuernd wirkt.

Das leicht salzhaltige Wasser bewirkt zudem, dass die Poren der Füße geöffnet werden, damit das Wasser somit besser in die tiefen Hautschichten eindringen kann. Andererseits können damit auch die Schadstoffe deutlich besser aus den Poren ausgeschieden werden. Das die Füße üpber die meisten Schweißdrüsen verfügen, eignen sie sich als Körperregion dafür am besten.

Beim Detox Fußbad verspürt der Anwender/in natürlich keine Schmeren oder ähnliches. Gelangen die negativ geladenen Teilchen in den menschlichen Körper, werden sie mit den positiven Ionen konfrontiert. Daher verspüren Sie als Nutzer/in ausschließlich ein leichtes Kribbeln sowie ein wohltuendes, wärmendes Gefühl in den Füßen.

Wie werden Detox Fußbäder durchgeführt?

Wie auch bei jedem anderen Fußbad nehmen Sie einfach bequem auf einem Stuhl oder Hocker Platz und stellen Ihre Füße in die Fußbad-Wanne, die mit dem angereicherten Wasser gefüllt ist. Rund 15 bis 30 Minuten können Sie sich nun entspannen. Anschließend ist es empfehlenswert, wenn Sie eine kleine halbstündige Pause einlegen, bevor Sie wieder frisch gestärkt ans Werk gehen. Es ist wichtig, dass Sie während der gesamten Behandlungsdauer ausreichend Wasser zu sich nehmen, denn nur so können die freigesetzten Schadstoffe Ihren Körper auch sicher und schnell verlassen.

Welche positiven Effekte bringt ein Detox Fußbad mit?

Detox Fußbäder werden oft therapiebegleitend eingesetzt. Sie bringen eine ganze Reihe positiver Wirkungen mit. Die Durchblutung wird angeregt und auch der Stoffwechsel wird aktiviert. Die Schadstoffe innerhalb des Körpers können gebunden werden, damit sie im Anschluss einfach ausgeschieden werden können. Darüber hinaus kann auch die Funktion der Nieren belebt werden, damit die Schadstoffe noch schneller aus dem Körper abtransportiert werden können. Weil sich besonders an den Füßen die Poren stärker öffnen lassen, können die Schadstoffe außerdem auch schneller aus dem Körper ausgeschieden werden. Nicht zuletzt hat das Detox Fußbad natürlich einen sehr hohen Wohlfühlfaktor. Auch Sie werden sicherlich erstaunt sein, wie belebend und entspannend ein solches Bad sein kann.

Zusatz-Info: In der Regel verfärbt sich das Wasser nach dem Bad dunkel. Dies hängt einerseits damit zusammen, dass die Ionen innerhalb des Wassers zu oxidieren beginnen. Andererseits kann es aber auch möglich sein, dass es sich bei einem Teil der Verfärbungen bereits um ausgeschiedene Schadstoffe handelt.

Detox Fußbad
5 (100%) 1 vote